Leben & Wohnen: Immer mehr junge Familien verlassen die Großstädte

11April 2019

Leben & Wohnen: Immer mehr junge Familien verlassen die Großstädte

Leben in Deutschlands Großstädten bald keine Familien mehr? Eine neue Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft in Köln (IW) nährt diesen Verdacht.   Ob in Berlin, Hamburg, München, Frankfurt oder Köln: In den großen Metropolen steigen die Preise für Miet- und Eigentumswohnungen seit Jahren rapide an. Möchte eine junge Familie in einer der Großstädte eine 3- oder gar 4-Raum-Wohnung kaufen oder mieten, muss sie dafür immer mehr zahlen. Doch das können immer weniger Familien. Sie kehren daher der Stadt den Rücken und ziehen vermehrt aufs Land – im Dunstkreis der Metropole.   Und selbst dort werden die Immobilien langsam knapp, denn neues Bauland wird kaum noch frei. So wandern laut des IW junge Familien vermehrt in den ländlichen Raum und nehmen dafür immer längere Arbeitswege in Kauf. Mögen die Preise im ländlichen Raum auch niedrig sein: durch die deutlich längeren Pendlerwege steigt bei den Berufstätigen auch das Risiko für stressbedingte Erkrankungen. Quelle: IW  © photodune.net

Das könnte Sie auch interessieren

Bewerten Sie Georg Röder, Immobilien